logo pharmaSuisse mit Schriftzug
 
 
header_verband_87846
 
 

Administration Apotheke

 
 

Auf dieser Seite können Sie Ihre Apothekendaten administrieren.

 
 
 
 

Verwalterwechsel

 
1.Formular "Neueröffnung/Mutationsmeldung LOA IV/1" mit den Angaben betreffend dem neuen verwaltenden Apotheker ausfüllen, ausdrucken und vom neuen Verwalter unterzeichnen lassen.
2.Formular "Anhang 7 Beitrittserklärung zum Tarifvertrag LOA IV/1" ausfüllen, ausdrucken und vom neuen Verwalter unterzeichnen lassen.
3.Beide Dokumente, falls der Beitritt über pharmaSuisse erfolgt, an pharmaSuisse, Stationsstrasse 12, 3097 Bern-Liebefeld senden.
4.Anschliessend wird das Formular Neueröffnung/Mutationsmeldung von pharmaSuisse gegengezeichnet und an die betreffende Apotheke retourniert.
5.Die Apotheke leitet das gegengezeichnete Formular, einzeln oder mit dem gesamten Dossier, an SASIS AG, Ressort ZSR, Postfach 3841, 6002 Luzern 2 Universität weiter.
 

Neueröffnung, Besitzerwechsel oder Änderung der Geschäftsform

 
1.Formular Neueröffnung/Mutationsmeldung mit den Angaben betreffend dem neuen verwaltenden Apotheker ausfüllen, ausdrucken und vom neuen Verwalter unterzeichnen lassen.
2.Das Formular, falls der Beitritt über pharmaSuisse erfolgt, entweder per Post an pharmaSuisse, Stationsstrasse 12, 3097 Bern-Liebefeld, per E-Mail an mitglied@pharmasuisse.org oder per Fax 031 978 58 59 an pharmaSuisse senden.
3.Anschliessend wird pharmaSuisse den Anhang 7 Beitrittserklärung zum Tarifvertrag LOA IV/1 und die Vollmacht zu den indirekten Mitgliederbeiträgen per Post an die betreffende Apotheke senden. Falls die Empfangsadresse abweichend ist, z.B. bei einer Neueröffnung, bitte mitteilen.
4.Den Anhang 7 Beitrittserklärung zum Tarifvertrag LOA IV/1 und die Vollmacht zu den indirekten Mitgliederbeiträgen rechtsgültig unterzeichnen (siehe Begleitbrief) und anschliessend die Originale an pharmaSuisse, Stationsstrasse 12, 3097 Bern-Liebefeld senden.
5.Nach Erhalt der rechtsgültig unterzeichneten Anhang 7 Beitrittserklärung zum Tarifvertrag LOA IV/1 und der Vollmacht zu den indirekten Mitgliederbeiträgen wird das Formular Neueröffnung/Mutationsmeldung von pharmaSuisse gegengezeichnet und an die betreffende Apotheke retourniert.
6.Die Apotheke leitet das gegengezeichnete Formular, einzeln oder mit dem gesamten Dossier, an SASIS AG, Ressort ZSR, Postfach 3841, 6002 Luzern 2 Universität weiter.
 

Ausgleichskasse / Pensionskasse

 

Ausgleichskasse des Schweizerischen Gewerbes (AK 105)

Die AK 105 ist eine öffentlichrechtliche Körperschaft. Ihre Existenz sowie Aufgaben und Pflichten ergeben sich aus dem AHV-Gesetz - sie  untersteht der Aufsicht des Bundesamtes für Sozialversicherung. Sie wird durch ihre Gründerverbände geführt und durch einen Vorstand geleitet, welcher sich aus den interessierten Arbeitgeber- und Arbeitnehmerverbänden rekrutiert. Dank einer effizienten Organisation, versierten Mitarbeitenden, einem eigenen Verwaltungsgebäude, leistungsfähiger EDV und einer gesunden Finanzierung können den Mitgliedern nachhaltig kostengünstige Dienstleistungen geboten werden. Mitglied wird man via Beitritt in einen Gründerverband. 

 

Den Verbandsausgleichskassen werden alle Arbeitgeber und Selbständigerwerbenden angeschlossen, die einem Gründerverband angehören. Arbeitgeber oder Selbständigerwerbende, die sowohl einem Berufsverband wie einem zwischenberuflichen Verband angehören, werden nach freier Wahl der Ausgleichskasse eines der beiden Verbände angeschlossen (Art. 64 Abs. 1 AHVG). Der Schweizerische Apothekerverband, pharmaSuisse ist Gründerverband der AK 105, somit sollten grundsätzlich sämtliche Apotheken dieser Ausgleichskasse angeschlossen sein.

 

Ausgleichskasse des Schweizerischen Gewerbes

 

Pensionskasse des Schweizerischen Apothekervereins (PK SAV)

Die Pensionskasse des Schweizerischen Apothekervereins (PK SAV) wurde 1959 vom Schweizerischen Apothekerverein (heute pharmaSuisse) für Schweizer Apothekerinnen und Apotheker gegründet. Sie hat begonnen sich im Jahr 1985 zu entwickeln, als die 2. Säule für die Angestellten obligatorisch geworden ist.

 

Gemäss Artikel 3 des Vorsorgereglements kann der Kasse beitreten:

 

  • jede in der Schweiz bestehende Apotheke;

  • jeder Apotheker mit Geschäftstätigkeit in der Schweiz;

  • jeder kantonale Apothekerverein;

  • jede in der Schweiz tätige Gesellschaft, in der einer der Aktionäre oder Teilhaber Apotheker ist, sofern der Zweck dieser Gesellschaft mit der Pharmazeutik in Verbindung steht;

  • pharmaSuisse selber.

 

Die Kasse kann ihre Tätigkeit ebenfalls auf Arbeitgeber von Berufsverbänden aus dem Gesundheitsbereich sowie auf die von diesen Arbeitgebern beschäftigten Arbeitnehmer ausweiten.
 

Pensionskasse des Schweizerischen Apothekervereins (PK SAV)