logo pharmaSuisse mit Schriftzug
 
 
header_themen_0059
 
 

Apotheker als Unternehmer

 
 

Die Apotheker sind eigenständige und unabhängige Leistungserbringer und Arbeitgeber. Sie setzen sich ein für ein wettbewerbliches, liberales Gesundheitssystem mit Rahmenbedingungen, die die richtigen Anreize für ein starkes Gesundheitswesen setzen – zum Wohl der Patienten.

 
 
 

Apotheker sind als Unternehmer den gleichen wirtschaftlichen Bedingungen ausgesetzt, wie alle anderen KMU auch. Bei einer tendenziell sinkenden Gewinnspanne auf Medikamente müssen sie weiterhin für ihre Fixkosten wie Lohn, Miete, Logistik usw. aufkommen. Gemäss dem vom Bundesrat anerkannten Tarifvertrag LOA verrechnen Apotheker ihre Leistungen im Zusammenhang mit der Abgabe eines rezeptpflichtigen Medikaments weitgehend unabhängig von dessen Preis und Menge. Dieses bewährte System dient der Sicherheit der Patienten, fördert die Beratungsqualität und minimiert finanzielle Fehlanreize zur Abgabe von teuren Medikamenten. Grosse Investitionen leisten die Apotheker auch in eHealth, das etwa mit dem elektronischen Patientendossier die Patientensicherheit und die Effizienz weiter erhöhen.

Kostenersparnis im Gesundheitswesen

Viele unkomplizierte Gesundheitsprobleme können die Apotheker lösen. Durch diese medizinische Grundversorgung leisten sie einen wesentlichen Beitrag zur Kostenersparnis im Gesundheitswesen und entlasten Hausärzte und Notfalleinrichtungen. Apotheker sind auch geschätzte Arbeitgeber, die Ausbildungsplätze und attraktive Stellen anbieten, oftmals in Teilzeit. In Schweizer Apotheken sind Ende 2015 gut 20‘000 Personen beschäftigt, davon knapp 3‘000 Lernende Pharma-Assistentinnen.

Sinnvolle Qualitätssicherung

Künftig werden alle Medizinalberufe zur Qualitätssicherung verpflichtet. Viele Apotheker tun dies bereits auf freiwilliger Basis, etwa durch ihre Beteiligung am Qualitätsmanagementsystem QMS und durch den Tarifvertrag LOA.

Apotheken unter Druck

Das wirtschaftliche Ergebnis der Apotheken wird in der RoKA (Rollende Kostenstudie in der Apotheke) erhoben. Sie zeigt, dass ein Fünftel aller Apotheken in ihrer Existenz gefährdet sind. Gerade in den ländlichen Gebieten ist dadurch die medizinische Versorgung und der sichere Zugang zu Medikamenten der Bevölkerung gefährdet.

Bitte geben Sie Ihre Suchkriterien ein und klicken Sie dann auf die Lupe.