logo pharmaSuisse mit Schriftzug
 
 
header_home_72393
 
 

Fachapotheker in Offizinpharmazie: das «MBA» für Apotheker

 
 

Mit der Weiterbildung «Fachapotheker in Offizinpharmazie» vertiefen und erweitern Apotheker aufs Studium aufbauend ihr Wissen und ihre Kompetenzen im Spezialgebiet Offizinpharmazie. Nach Inkrafttreten des revidierten Medizinalberufegesetzes wird die Weiterbildung obligatorisch (ca. Anfang 2018).

 
 
 

Die eidgenössisch anerkannte Weiterbildung ist sowohl für Studienabgänger als auch für erfahrene Apothekerinnen und Apotheker geeignet und bereitet optimal auf das Führen einer eigenen Apotheke vor. Sie ist berufsbegleitend und dauert zwischen zwei und fünf Jahren – je nach Arbeitspensum. Die Weiterbildung bringt mehr Beratungssicherheit im täglichen Umgang mit Patientinnen und Patienten, rundet das Wissen zur pharmazeutischen Qualität ab und stärkt in Personalführung, Marketing und Finanzwesen.

Theoretische Weiterbildung

Die Theorie umfasst 400 Kontaktstunden zu:

  • Pharmazeutische Kompetenzen

  • Public-Health-Kompetenzen

  • Management-Kompetenzen

  • Persönliche Kompetenzen

Kurse

Die Kurse zu folgenden Fähigkeitsprogrammen sind zurzeit in die Weiterbildung integriert:

  • FPH Impfen und Blutentnahme

  • FPH Konsiliarapotheker für die ambulante Medikamentenverschreibung

  • FPH Pharmazeutische Betreuung von Institutionen des Gesundheitswesens

  • FPH Apotheker für integrierte Versorgungsmodelle

Praktische Weiterbildung

Die praktische Weiterbildung umfasst drei Praxisarbeiten zu insgesamt 100 Stunden.

Diplomarbeit

Die Kandidaten verfassen eine Diplomarbeit mit einem Zeitbedarf von 150 Stunden.

Selbststudium

Das Selbststudium umfasst ca. 150 Stunden.

 
 

Kontakt

 
kontakt_ir_MJA_4791-Kopie

Irmgard Schmitt-Koopmann

Leiterin Bildung & Berufe

T +41 (0)31 978 58 58

CAZ4SFsJEQcSZ0ZaABcDXQpBA0o=

Bitte geben Sie Ihre Suchkriterien ein und klicken Sie dann auf die Lupe.