logo pharmaSuisse mit Schriftzug
 
 
 
 
 
 
 

«Die Apotheken gewährleisten in der Schweiz die medizinische Grundversorgung.»

Fabian Vaucher

Aktuelles

Zur Übersicht

Weiteres «innovatives» Versicherungsmodell

KPT und Zur Rose lancieren aufs kommende Jahr ein nach eigenen Angaben «innovatives» Versicherungsmodell. Für einen Prämienrabatt von 20% verzichten Versicherte auf freie Arzt-, Medikamenten- und Apothekenwahl. Der Apothekerverband pharmaSuisse warnt vor solchen Rabatt-Angeboten.

Das Modell gibt vor, dass bei einem gesundheitlichen Problem zuerst der telemedizinische Dienst beizuziehen ist. Wird ein Medikament verschrieben, muss dieses über die Versandapotheke bezogen werden. «Diese Wartezeit ist unnötig.» meint Fabian Vaucher, Präsident des Apothekerverbands pharmaSuisse: «Die Apotheken bieten ein unvergleichlich dichtes Netz mit kundenfreundlichen Öffnungszeiten. Die persönliche Beratung zum Therapieziel, der Wirkung des Medikaments und dessen richtige Einnahme gibt dem Patienten die nötige Sicherheit bei der Einnahme von Medikamenten».

Vaucher weiter: «Krankenkassen wüssten, dass die Betreuung durch den Apotheker die Therapietreue ihrer Versicherten massgeblich verbessern könnte. Therapietreue Patienten kosten die Versicherer und damit die Allgemeinheit vier Mal weniger als solche, die beispielsweise ihre Medikamente nicht in der richtigen Dosis, nicht im richtigen Intervall oder gar nicht einnehmen. Das Vorgehen solcher Krankenkassen ist für uns Apotheker ein Affront, weil er den Anspruch, Patienten optimal zu versorgen, diametral widerspricht. Das geht entschieden in die falsche Richtung. Für pharmaSuisse ist es zudem inakzeptabel, dass ein Versicherer die lokale, qualitativ hochstehende und ganzheitliche Versorgung der Bevölkerung aktiv bekämpft.»

Apotheker als Vertrauenspersonen ihrer Patienten können diese nur vor solchen Modellen warnen. Diese funktionieren nur, solange man kein gesundheitliches Problem hat; eine Marketingstrategie zur Selektion „guter Risiken“.

Bitte geben Sie Ihre Suchkriterien ein und klicken Sie dann auf die Lupe.