logo pharmaSuisse mit Schriftzug
 
 
header_home_72393
 
 

Jod-Tabletten

 
 

Bei der Verteilung von Kaliumiodid-Tabletten, sogenannte Jod-Tabletten, nehmen Apotheker eine wichtige Rolle wahr.

 
 
 

Der Bundesrat hat den Radius für die direkte Verteilung von Kaliumiodid-Tabletten an die Bevölkerung auf 50 Kilometer im Umkreis eines Kernkraftwerks festgelegt. Neuzuzüger erhalten bei ihrer Anmeldung von der Gemeindebehörde einen Bezugsschein für Kaliumiodid 65 AApot. Die Abgabe und ebenfalls die Rücknahme der vor zehn Jahren abgegebenen Tabletten aus den 20-km-Zonen übernimmt Ihre Apotheke kostenlos.

Zuständig für die Erstverteilung und Anlaufstelle bei Fragen ist die Geschäftsstelle Kaliumiodid-Versorgung im Auftrag der Armeeapotheke.

www.kaliumiodid.ch