logo pharmaSuisse mit Schriftzug
 

Bereitstellen von geeigneten Angeboten

 

Die Kund:innen wünschen wirkungsvolle und sichere Angebote. Die Apotheker:innen haben dank Kompetenz, Qualität und Effizienz stets die passende Lösung parat.

 
 

Zum Beispiel die Konsultation in der Apotheke für die Behandlung von häufig auftretenden Krankheiten. Mit Präventionsangeboten wie Impfen oder Darmkrebsvorsorge werden Apothekenteams gestärkt, Hausärzt:innen entlastet und glückliche Kund:innen gewonnen.

Gross geschrieben wird auch die interprofessionelle Zusammenarbeit: Denn nur in Abstimmung mit anderen Akteuren im Gesundheitswesen erhalten Kund:innen, was sie erwarten. Erstklassige Lösungen bei akuten und chronischen Krankheiten und eine optimale Begleitung im digitalen Zeitalter.

Apotheker:innen übernehmen Verantwortung in der Prävention

Die massiv höhere Lebenserwartung unserer Gesellschaft und die damit einhergehenden steigenden Gesundheitskosten stellen unser Gesundheitswesen vor Herausforderungen. Dem soll mit einer Verbesserung der Gesundheitsförderung und der Krankheitsvorbeugung (Prävention) in der Schweiz entgegengewirkt werden.

Massnahmen der Prävention zielen dabei sowohl auf die übertragbaren als auch auf die nicht-übertragbaren Krankheiten. Das gewählte Vorgehen hat der Bund, unter Einbezug der verschiedenen Akteure, unter anderem in der Nationalen Strategie zu Impfungen (NSI) und in der Nationalen Strategie zur Prävention nichtübertragbarer Krankheiten (NCD-Strategie) festgelegt. Den Apotheker:innen kommt in beiden Bereichen eine wichtige Rolle zu, die weiter gestärkt werden kann und soll.

Die gut etablierten Präventionsdienstleistungen Impfen und Darmkrebsvorsorge haben dabei grosse Strahlkraft für die Schweizer Bevölkerung.
pharmaSuisse initiiert aber auch neue Pilotprojekte mit verschiedenen Partnern, um die Prävention in der Apotheke weiter auszubauen.

 
 
 
 

Weitere Kernthemen

 

Entwicklung neuer Dienstleistungen

 

Mit den Revisionen des Heilmittelgesetzes (HMG, 2016) und des Medizinalberufegesetzes (MedBG, 2015) hat das Parlament die Rolle des Apothekers in der Grundversorgung und die Gesundheitskompetenz der Patienten weiter gestärkt. pharmaSuisse engagiert sich für ein breites Dienstleistungsportfolio, damit die Apotheker auch in Zukunft effiziente, kostengünstige und zielführende Lösungen bieten können. Hier finden Sie laufend aktualisierte Informationen zu Projekten und Aktivitäten im Zusammenhang mit neuen Apothekendienstleistungen.