logo pharmaSuisse mit Schriftzug

Bildungsprodukte

Zur Übersicht
 
 

Im Rahmen der Übergangsbestimmungen zu den Verordnungen zum Weiterbildungs-Obligatorium im neuen MedBG haben Träger des privatrechtlichen FPH-Titels in Offizinpharmazie unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit ihren Titel in den eidg. Weiterbildungstitel Fachapotheker/-in in Offizinpharmazie umwandeln zu lassen. Prüfen Sie Ihre Voraussetzungen und reichen Sie hier bis zum 31.12.2020 Ihren Antrag ein.

 

Gebühren und Zahlung

Bei der elektronischen Beantragung wird eine Antragsgebühr fällig. Die Antragsgebühr beläuft sich auf CHF 350.00 (exkl. MwSt).
Bei einer nicht elektronischen Beantragung wird eine zusätzliche Gebühr von CHF 150.00 (exkl. MwSt) erhoben. Die Bearbeitung des Dossiers beginnt erst nach Bezahlung der Gebühren. Bei Ablehnung des Antrags werden die Gebühren nicht zurückerstattet.

Voraussetzung für den Antrag zur Umwandlung des privatrechtlichen FPH-Titels Fachapotheker in Offizinpharmazie:

Sie verfügen über:

  • nicht sistierter privatrechtlicher Titel als Fachapotheker FPH in Offizinpharmazie

  • Kantonale Bewilligung zur selbständigen Berufsausübung (BAB) – gültig am 31.12.2017

  • Erfüllte Fortbildungskontrolle in Offizinpharmazie (200 FPH Punkte pro Jahr) in den zwei der Antragstellung vorangehenden Jahren

Bitte halten Sie folgende Unterlagen für den Upload auf Ihrem Rechner bereit:

  • digitale Kopie (pdf) des privatrechtlichen Fachapothekertitels in Offizinpharmazie

  • digitale Kopie (pdf) der BAB

Antragsfrist

Der Antrag zur Titelumwandlung muss spätestens bis zum 31.12.2020 erfolgen

Hier geht es zum Antrag:

 
 
Logo: FPH Foederation Pharmaceutica Helvetia

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

 

Kontakt

 

FPH Sekretariat

Stationsstrasse 12
3097 Bern-Liebefeld

T +41 (0)31 978 58 58

VhdIWV1IEB4KWFYOUUZYBghEBQQAVE1dDyMMA1xQW10LFBRZHBcaBVYG