logo pharmaSuisse mit Schriftzug
 

Sachkenntnis Chemikalien im Fachhandel

 
 

Seit das neue Chemikaliengesetz und die weltweit gültigen GHS-Kennzeichnungen in Kraft getreten sind, müssen alle Personen, die ihre letzte Berufsausbildung (HF, Studium) vor dem 1. August 2005 abgeschlossen haben und in ihrer beruflichen Tätigkeit selbstständig Chemikalien abgeben oder deren Anwendung beraten, zwingend das Know-how über die neuen Vorschriften erwerben.

 
 
 

In Zusammenarbeit mit pharmaSuisse und dem BAG hat der Drogistenverband die Fortbildung «Sachkenntnis Chemikalien im Fachhandel» erarbeitet. Das Kursprogramm umfasst einen Überblick über das Chemikalienrecht, die dazugehörigen Verordnungen und die neue internationale Gefahrenkennzeichnung GHS sowie die Anwendung der dazugehörenden Unterlagen.

Auch wenn Sie Ihre Ausbildung nach 2005 abgeschlossen haben, ist der Kurs zu empfehlen, insbesondere um allfällige Unsicherheiten bei der Abgabe von Chemikalien zu beseitigen. Der Kurs eignet sich auch für Pharma-Assistentinnen, die ihre Kenntnisse im Chemikalienrecht vertiefen wollen. Apotheker, die vor dem 1. August 2005 ihr Studium beendet haben und bis Ende Juli 2019 nicht den Nachweis ihrer Sachkenntnis erbracht haben, dürfen nicht mehr Chemikalien abgeben.

Am 14. September 2019 läuft die Übergangsfrist gemäss der Verfügung des Bundesamts für Gesundheit vom 26. Juli 2016 über die erforderliche Sachkenntnis zur Abgabe bestimmter gefährlicher Stoffe und Zubereitungen ab.

Dies bedeutet für Apotheker, die ihr Studium vor dem 1. August 2005 abgeschlossen haben und nicht im Besitz des FPH-Titels sind, dass sie bzw. die Apotheke keine Chemikalien der Gruppe 1 und 2 (z.B. Pfefferspray) mehr abgeben dürfen.

Falls Sie betroffen sind, können Sie bis 14. September 2019 durch den von pharmaSuisse und dem Drogistenverband entwickelten E-Learningkurs den Nachweis der Sachkenntnis erwerben. Danach kann der Nachweis der Sachkenntnis nicht mehr nachgeholt werden.

Die Kursausschreibung und die Anmeldung finden Sie unter:

www.sachkenntnis.ch
 
 
 

Weitere Informationen

 

FPH-Anerkennung:

18,75 FPH-Punkte

Kosten:

Mitglieder von pharmaSuisse: CHF 69
Nichtmitglieder: CHF 99